Yoga

Warum Yoga?
Starker Körper – ruhiger Geist!
Wir leben in einer hektischen Zeit und die an uns gestellten körperlichen und geistigen Ansprüche steigen immer weiter an.

Der Geist und die Gedanken, die ständig um Vergangenes und möglich Kommendes kreisen, wirken sich auf den gesamten Organismus aus.
Stress führt zu Müdigkeit im Kopf und im Körper! Er führt zu Verspannungen im Nacken und schneller, oberflächlicher Atmung, stundenlanges Sitzen auf der Arbeit im Büro führt zu Rückenschmerzen. All diese Beschwerden halten uns davon ab, zu entspannen und loszulassen.
Wissenschaftliche Studien belegen, dass Stress Herzinfarkt begünstigen kann, selbst bei Menschen, die nicht rauchen und sich gesund ernähren.


Zum Ausgleich suchen immer mehr Menschen nach einem ganzheitlichen Training für Körper und Geist! 

Yoga? Nein, das ist nichts für mich. Das ist mir zu ruhig, ich kann nicht so still dasitzen.

Eine Aussage, die ich oft höre. Doch es gibt viele unterschiedliche Arten von Yoga. Die jahrtausendealte Philosophie setzt sich mit allen Aspekten des Lebens auseinander. Mit dem Umgang mit sich selbst (Niyamas), mit dem Umgang mit anderen (Yamas), mit Meditation und mit dem bekanntesten Aspekt: den Yogaübungen (Asanas).

"Vinyasa Flow" ist ein ideales Programm, um den Körper durch dynamische Bewegungen mit zusätzlicher Energie zu versorgen und Unruhige (Geister, Gedanken und Menschen) zur Ruhe zu bringen.




Vinyasa Flow 
Vinyasa bedeutet “verbinden“ - Flow steht für "fließen“

Mit der Ein- und Ausatmung gehen die einzelnen Yogastellungen (Asanas) fließend und harmonisch ineinander über. Die kraftvollen Bewegungselemente lockern, formen und dehnen die Muskelpartien und das Herzkreislaufsystem wird gestärkt.
Das bedeutet für den Übenden durchaus Anstrengung – es entwickeln sich schon nach kurzer Zeit gesteigerte Konzentration, Kraft und Ausdauer. Vinyasa-Yoga ist für alle geeignet, die kraftvolle und dynamische Bewegung mögen.



Budokon Yoga
Der Begriff Budokon kommt aus dem Japanischen:
BU bedeutet Krieger
DO ist der Weg
KON bedeutet Seele

Budokon Yoga ist eine Mischung aus fließend dynamischem Yoga, Balanceübungen und Bewegungen aus traditionellen Kampfkunststilen. Sie trainiert Kraft und Geschmeidigkeit, Stabilität, Koordination und Kontrolle - körperlich wie geistig!
Im Budokon werden sowohl Körper als auch Geist trainiert und so sind auch
philosophische Themen immer ein Bestandteil der Praxis.
Dadurch werden sowohl die innere als auch die äußere Balance trainiert.







Jede Yogastunde...
...beginnt mit einer Anfangsentspannung und geht dann durch die Sonnengrüße in den dynamischen Teil über. Hier werden besonders Nacken und Schultern entkrampft und gekräftigt. Die Bauch- und Rückenmuskulatur wird gestärkt, Beine und Arme werden gekräftigt und gedehnt. Bei allen Übungen steht die ruhige und gleichmäßige Atmung im Vordergrund. Beendet wird die Yogapraxis mit einer Entspannungs- und Meditationsphase.

Brauche ich Vorkenntnisse? 
Absolut nicht! Yoga ist für jeden Menschen in jedem Alter geeignet: ein System zur Kräftigung des Körpers und zur Entspannung des Geistes.

Was muss ich mitbringen? 
Sportkleidung und ein Handtuch. Yogamatten und Decken stehen allen Teilnehmern kostenlos zur Verfügung.